Delta League
Acro League
Erfolgreicher letzter Flugtag!

Erfolgreicher letzter Flugtag!

Mit dem letzten Flugtag (dem wohl besten unseres Brasilienaufenthaltes) geht das Abenteuer „Weltrekordversuch“ zu Ende. Michael Sigel schraubt den Schweizerrekord auf 533km, und das mangels Startglück der anderen, alleine - Bravo! Auch Jan und Patrick flogen Flügel an Flügel über 515km und sind damit unter den 8 Piloten, die jemals mit dem Gleitschirm über 500km fliegen konnten! Die am 13. Oktober 2016 erfolgenden 564km konnten wir noch nicht erreichen, dazu hatten wir zu schwachwindige Tage. Jedoch konnten wir mit Andy Flühler viel Erfahrung sammeln, um bei einem nächsten Versuch und passendem Wetter gleich parat zu sein! Er bringt mit seinem Team den wichtigen Support an Gebietsinfos und den Rückholservice. Hier brauchten 50 erflogene KM ca.1 Std. Rückfahrt, was bei 500km schon um 800km Strasse und 10 Std. sind. Das heisst auch, wenn man weiter als 300km kommt, berappt man 2 Hotelzimmer… Damit die Fahrer die Piloten finden, braucht es eine taktische Landung, damit man nach dem Packen ohne Tageslicht auf einer fahrbaren Strasse steht! (bei optimaler Ausnutzung der Thermik gleitet man in die Nacht und landet gemäss Sunset spätestens um 17:50 Uhr- um 18:05 ist es finster) Zum lokalisieren- Rübkohlen und Sicherheit, verwendeten wir zwei Livetracking Systeme, dass von Flymaster via GSM Netzt sowie den SPOT via Satelliten. Aber auch ein Funk mit langer Antenne ist wichtig, Telefon und Datenempfang beschränkt sich auf eine Höhe von ca. 200- 1000m über Boden. Am Boden hatten wir meist nur in den Dörfern Empfang… Technisch erlernten wir dann erst mal den Cobrastart, der bei Wind ab 30km/h an der Winde unerlässlich ist! Die Flugpiste von Caico, welche wir ausnahmsweise und mit politisch langfädiger Anfrage benutzen durften, ist mit 1000m nicht sehr lang. Um auf Maximale Höhe von 950mG zu schleppen, muss nicht nur der Pilot, sondern auch der Helfer und der Windenfahrer seine Handgriffe beherrschen! Auch wo es dann um 06:30 Uhr steigt, wo man notfalls landen kann und wie man effizient zurück auf das Startfeld kommt, erlernten wir! Schön war natürlich zu sehen, dass unsere Taktik, also mit der Winde von Caico aus, erfolgreich war. Die Debriefings und Diskussionen, wie man in der Luft einander am besten helfen kann, förderten den Erfolg täglich! In den 13 Tagen konnten wir jeden Tag einen Versuch starten (zwar nicht immer alle, da die Rückfahrt von +300km Flügen einen Tag beanspruchte). 8 Piloten flogen Total 7x über 500km, 14 weitere über 400km und das ohne langes soaren am Morgen oder tiefes riskieren von Rückwärtslandungen! Ein perfekter Team Erfolg erflogen wir am 14.10., an welchem alle über 412km weit flogen und am Abend zusammentrafen! Rückblickend kamen wir erstmals „auf die Welt“, lernten dann Step by Step wie es gehen könnte und wurden immer effizienter. Wir sind zuversichtlich, dass bei einem nächsten Versuch und etwas mehr Wetterglück der Weltrekord fällig ist!

19 October 2017, Christian Maurer



Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]

  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80