Delta League
Acro League
Schlussbericht

So, nun hatte ich endlich etwas Zeit für den Schlussbericht. Dummerweise waren die ersten Tage die besten, deshalb bleibt (bei) mir ein etwas komisches Gefühl zurück. Trotzdem war es eine geniale Zeit hier in Caico. Dabei haben wir folgende Flüge gemacht:
551km – Michael Sigel
550km – Dominik Welti
520km – Christian Erne
516km – Michael Sigel
485km – Philipp Steinger
470km – Peter Kleimann
468km – Peter Kleimann
468km – Philipp Steinger
465km – Michael Sigel
464km – Dominik Welti
463km – Christian Erne
461km – Andreas Schnider
454km – Christian Erne
454km – Patrick von Känel
453km – Philipp Steinger
433km – Daniel Rissi

Der Weltrekordversuch hat mit einem Knall angefangen: drei Flügen über 500km und uns haben nur 20km bis zum Weltrekord gefehlt. Was für eine Leistung, insbesondere von Dominik, der sein erster Flug überhaut in Brasilien gemacht hat. Philipp hat leider die letzte Thermik verpasst und hat die 500 ganz knapp verfehlt.
Am nächsten Tag lief es nicht ganz so gut. Während die einen auf dem Rückweg waren, mussten die anderen wegen den stabilen Verhältnissen schon bald landen.
Auch am dritten Tag wurde es zunehmend stabiler und alle Schweizer standen schnell am Boden.
Zum Glück wurde das Wetter am vierten Tag wieder etwas labiler. Es hatte immer noch Wind und schöne Wolken. Ich war alleine unterwegs und schaffte es auf 516km, die anderen waren in der Gruppe etwas langsamer, schafften es aber auch auf über 450km.
Dominik und Patrick sind am Vortag abgesoffen und haben deshalb am 11.10. wieder angegriffen. Es wurde aber zunehmend stabiler und Dominik musste landen. Deshalb ist auch Patrick landen gegangen, damit wir an nächsten Tag wieder zusammen angreifen konnten.
Am sechsten Tag schafften Dominik und ich es nochmals über 460km, auch Andi hat es weit geschafft und landet 5km hinter uns. Daniel Rissi schafft es im Alleingang auch auf 430km.
Während wir am zurückfahren sind, geben Peter, Chrigel, Patrick und Philipp Vollgas. Sie können vor 6:40 starten und sind um 11 Uhr noch immer auf Weltrekordkurs. Doch dann schläft der Wind total ein und nach 470km (Peter), respektive 450km (die anderen) ist der Tag zu Ende.
Nun kamen die Tage mit wenig Wind. Während die einen am 14.10. auf dem Heimweg waren, flogen Daniel und Dominik neue FAI-Dreieck-Brasilien-Rekorde (200km und 259km). Das war eine Show der Beiden!
Wegen dem Nordwind gingen wir anschliessend zwei tage nach Pipa an den Strand. Nach der vielen Fahrerei hier im Sertao war das eine super Abwechslung. Obwohl die Prognosen für die letzten Tage wieder besser waren, hatten wir kaum Wind und es waren keine richtig guten Flüge mehr möglich...

Ja, das war es also. Einmal mehr möchten wir uns beim SHV, Fly with Andy und den Fahrern bedanken! Es war eine geniale Zeit hier in Brasilien. Auch wenn wir den wichtigsten Weltrekord (Start-Ziel von 564km) nicht gebrochen haben: Einen Weltrekord (551km über 3 Wendepunkte) ist angemeldet. Im 2017 machten wir 18 Füge über 400km und sogar 5 Flüge über 500km. Dieses Jahr waren es 16 Füge über 400km und 4 Flüge über 500km. Vermutlich war das Wetter etwas weniger auf unserer Seite, so hatte es letztes Jahr mehr Wolken. Das ist insofern komisch, weil es diesen Winter im Sertao mehr geregnet hat, deshalb mehr Seen noch vorhanden sind und auch die Vegetation noch grüner als vor einem Jahr ist.
So, das wärs von Brasilien. Bald gibt es auf Fly with Andy noch einen Abschlussfilm!

- Video
25 October 2018, Michael Sigel

«Day 13 - 200km (20 October 2018)


Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]

  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80