Delta League
Acro League
Wyss und Strasser sind die neuen Schweizermeister; Media Report, Rankings, Photos, Tracks

Wyss und Strasser sind die neuen Schweizermeister; Media Report, Rankings, Photos, Tracks

Wegen den schlechten Wetterprognosen haben sich die Veranstalter entschieden, die SM am Freitag Abend abzubrechen.

Stefan Wyss ist nach 2009 und 2011 zum dritten Mal Schweizer Meister und ist damit nach Martin Muller der zweite Pilot, der drei Mal Schweizer Meister wird. Auch Regula Strasser ist zum dritten Mal (in Folge) Schweizer Meisterin. Dies nach Nicole Nussbaum und Anja Kroll.

Die nächste SM findet in Meiringen statt.

Media Information
*********************
Gleitschirm-SM Disentis: Stefan Wyss und Regula Strasser verteidigen ihre Titel

Stefan Wyss aus Unterseen und Regula Strasser aus Matten bei Interlaken haben an den Gleitschirm-Schweizer-Meisterschaften in Disentis ihre Titel erfolgreich verteidigt. Weltcupsieger Peter Neuenschwander, ebenfalls aus Matten, holte sich mit allerdings schon grossem Rückstand den zweiten Rang.

Noch vor zwei Wochen stand es auf des Messers Schneide, ob Wyss überhaupt zur Titelverteidigung antreten können wird. Seit gut einem halben Jahr laboriert der Titelverteidiger an einer hartnäckigen Diskushernie. „Wegen den starken Rückenschmerzen habe ich mich bereits damit abgefunden, die Meisterschaften sausen lassen zu müssen.“ Mit der Gewissheit, dass ihm sein Rücken kaum Probleme bereiten wird, startete Wyss im dritten Lauf die entscheidende Attacke. „Bei einer Gruppenankunft zusammen mit allen anderen Favoriten, wäre eine erfolgreiche Titelverteidigung nicht möglich gewesen.“ So nahm er sich schon am Start vor, es auf eigene Faust zu probieren. Auf dem Flug über 100 Kilometer von Disentis nach Davos und Schiers schaffte es der neue Meister, seine Konkurrenten schon in Flims abzuschütteln. Alfredo Studer, den letzten Mitbewerber, wies er in Davos in die Schranken. Das Ziel in Schiers erreichte er mit zwei Minuten Vorsprung auf Studer und deren 14 auf die anderen Titelanwärter. Mit diesem Meisterstück sicherte sich der 35-jährige Routinier nach 2009 und 2011 seinen dritten Titel. Zudem hat Wyss nun die Gewissheit, dass er auch auf internationaler Ebene den Anschluss an die Spitze wieder herstellen kann.
Bei den Frauen gewann die haushohe Favoritin Regula Strasser alle drei Läufe und sicherte sich so ihren dritten Titel in Serie. Auch wenn alles andere als ihr erneuter Sieg eine faustdicke Überraschung gewesen wäre, wehrt sie sich dagegen, von einem geschenkten Titel zu sprechen. Nanda Walliser (Niderpipp) und Daniela Iseli (Solothurn) seien durchaus ernstzunehmende Konkurrentinnen, kontert die 30-jährige Physiotherapeutin. Zusätzliches Erschwernis war, dass die Vizeweltmeisterin den ersten Lauf lediglich mit einem Ersatz-Fluggerät an den Start gehen konnte. Den Druck, dass alle davon ausgehen, dass sie den Titel holen wird, wertet sie im Übrigen als „durchaus positiv. Ich fliege besser, wenn ich einem Druck ausgesetzt bin.“
Waren die Titelkämpfe vor einem Jahr noch fest in den Händen der Wettkämpfer aus Berner Oberland, so ist nun festzustellen, dass sich auch in anderen Regionen kompetitive Piloten bemerkbar machen. Der neue Schweizermeister stellt gar fest, dass er an einer Landesmeisterschaft bisher nie ein derart dichtes und allesamt mit Top-Material ausgerüstetes Teilnehmerfeld angetroffen habe. Eine Feststellung, die vor allem Nationaltrainer Martin Scheel aus Chur sehr freut: „Wir haben viel Nachwuchs aus allen Landesteilen. Diesmal ist es Michael Küffer aus Pieterlen (BE), der aufs Podest geflogen ist. Neben Küffer stehen aber vier, fünf weitere in den Startlöchern!“
Disentis hat seinen Ruf als hervorragendes Wettkampfgebiet bestätigt. Zwar musste der Wettkampf wegen des schlechten Wetters frühzeitig abgebrochen werden, mit drei Wettkampfflügen über 80, 100 und 120 Kilometer ist Disentis seinem Ziel, sich einen festen Platz im internationalen Wettkampfkalender zu ergattern dennoch einen Schritt näher gekommen.

Gleitschirm-Schweizer-Meisterschaften in Disentis (24. bis 29.7.2012) – Schlusswertung nach drei Läufen
Herren:
1. Stefan Wyss, Unterseen, 2789 Punkte; 2. Peter Neuenschwander, Matten, 2608; 3. Michael Küffer, Pieterlen, 2592; 4. Markus Wicki, Teufenthal, 2582; 5. Christoph Trutmann, Spiegel bei Bern, 2553; 5. Jan Sterren, Visp, 2528; 7. Marcel Schmid, Kriens, 2432; 8. Alfredo Studer, Eggenwil, 2383; 9. Adrian Hachen, Utzenstorf, 2353; 10. Michael Sigel, Kandersteg, 2335.
Frauen:
1. Regula Strasser, Matten, 1950; 2. Nanda Walliser, Niderpipp, 1522; 3. Daniela Iseli, Solothurn, 1490; 4. Daniela Hofer, Oberfittenbach, 1128, 5. Gabriela Mettler, Männedorf, 1084.

Stefan Wyss
Stefan Wyss
28 July 2012, Martin Scheel

(29 July 2012) Wetter Samstag»


Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]

  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80