Delta League
Acro League

Sponsoring und Medienarbeit
> Profi oder Tourist ? Du selbst bist es, der dies beeinflusst ! Mit Deinem Auftreten und Deinem Einsatz. Es muss nicht jeder Sponsoren wollen – dann erwarte aber auch kein Geld !

> Ob Du eine Weltmeisterschaft gewinnst oder nur ein Plauschfliegen ist Deinem Sponsor weniger wichtig als das, was Du (bzw. der Veranstalter) daraus machst. Verantwortlich bist in unserem Sport ausschliesslich Du !

> Die Wirkung vom Sponsoring ist nicht genau messbar: Grundsätzlich gilt, dass Du mehr Gegenwert erbringen musst, als Du erhältst !

> Der Swiss Glider hat eine Auflage von 17’000, das Aargauer Tagblatt von 120’000, der Tages Anzeiger von 280’000. Täglich guckt eine halbe Million Schweizer SFDRS ... (Total sitzen 2 Millionen Schweizer täglich vor dem Fernseher).
30 Sekunden Werbung um 22:00 im SFDRS 1 kosten rund 15'000.-, SFDRS 2 nur noch 1'500.-. Eine halbe Seite in der Sonntagszeitung 9'000.-, eine Seite im Glider 2500.-.

> Deinen ”Medienwert” für einen Sponsor kannst Du ganz grob mit den Inseratekosten vergleichen. Ein Inserat hat wohl mehr Aussagekraft, ein Bild mit dominierendem ! Sponsorlogo bringt dafür Imagemässig viel.

> Auch unser Teamsponsoring ist keine Selbstverständlichkeit ! Obiges gilt auch, wenn Du über die Swiss League einen Teamsponsor hast.

> Wir wollen ein positives Image in die Öffentlichkeit tragen. Dream of Flying. Hilfsbereitschaft und Kompetenz in der Fliegergemeinschaft.

Schriftzug
> Immer haargenau richtig zusammensetzten. Ein Logo ist ein Bestandteil einer Werbung und darf nie verändert werden !
> Die Schriftzüge so anbringen, wie abgemacht ! Sollte dies nicht möglich sein, zuerst mit mir Kontakt aufnehmen.
> Nie einen Teil eines Logos an einem anderen Ort !

Sponsorenlogos
> Das Sponsorlogo auf den beiden Flügelenden am Obersegel.
> Anbringen von Klebern des Sponsor am Helm. Entweder mindestens einen vorne, oder je einen auf beiden Seiten, von vorne noch einigermassen sichtbar.
> Anbringen von mindestens einem Sticker des Sponsors vorne, im Halsbereich des Overalls.
> Tragen von einem Sponsor - Cap und/oder eines Stickers gut sichtbar vorne auf der Brust während den Preisverteilungen und anderen Veranstaltungen, Interviews etc.
> Tragen von Bekleidung des Sponsors an Preisverteilungen oder anderen öffentlichen Anlässen (Eröffnungszeremonien, Interviews, etc.). Die benötigte Ausstattung wird normalerweise vom Sponsor zur Verfügung gestellt.

Bekleidung, Sticker, Chäppi, T-Shirt, Schirmfarbe

> An Preisverteilungen und Interviews, aber auch bei Deiner Clubfeier eine Pflicht !
Volle Identifikation !
> Je besser im Zwischenklassement, desto wichtiger wird es die richtige Bekleidung immer am Startplatz anzuziehen ! Ein entsprechendes T-Shirt muss sich mindestens im Rucksack befinden.
> Bekleidung im Flug: Nicht Schwarz... ein schwarzes Kombi mit schwarzem Gurtzeug ist ein Klumpen ohne Konturen in jedem Bild.
> Schirmfarben: Weiss, gelb, rot ... Blau ist weniger geeignet.

Je „fotogener“ Dein Schirm, desto grösser die Chance auf ein Foto zu kommen.

Start, Flug, Landung

> Vergiss Deine Sponsoren während den wichtigen Phasen des Wettkampfes, Konzentration und das Resultat ist wichtiger !!!!
> Beim Warten am Startplatz ist es kein Problem, sich um richtiges Auftreten zu kümmern (Bekleidung, Interviews, Spielen mit dem Schirm, Fotos).
> Nach dem Überfliegen der Ziellinie kann ohne Leistungseinbusse neben den Kameras gelandet werden. Am besten natürlich mit einem schönen Ausflaren.
> Wichtig ist Sicherheit und souveränes Auftreten, auf keinen Fall unkontrollierte Acro. Dream of Flying und souveräne Dynamic !

Fotoaction

ÿ Gute Fotos sind die Basis um in die Medien zu kommen !
ÿ Hier ist die richtige Bekleidung und Schirmfarbe ein absolutes Muss

Medienarbeit

> Asolute Pflicht: Der / die Schweizer/In ruft sofort bei der Medienstelle* an und aktualisiert die Homepage!!!
> Anrufen bei den Redaktionen. Ohne E-mail (Bericht, Kurzrangliste, Foto) plus! Telefon geht nichts. Entweder Du, oder die Medienstelle* muss anrufen. Regional Medienarbeit ist Sache des Piloten.
> Fertige Berichte, die nur noch kopiert werden können, haben grössere Chancen
> Je kleiner die Zeitung, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, für einen Erfolg mit Bild ”reinzukommen”.
> Ohne Einsatz läuft nichts !

Report

> Alles, was Du in den Medien erschienen ist unbedingt sammeln und in einer Datei schriftlich auflisten: Der Media - Report
> Presseberichte gehören in ein Mäppli und werden abgelegt. Eine Kopie zum Sponsor, eine zu mir !
> Fernsehsendungen gehören auf ein Tape. Mindestens muss genauer Zeitpunkt, Sender ungefährer beschrieb des Inhalts notiert werden
> Öffentliche Auftritte: Auch im Report auflisten, Kurze Beschreibung, Zuschauerzahl, Anwesenheit von Medien etc.

Verhältnis zum Sponsor

> Ein Sponsor freut sich immer über guten Kontakt
> Das Auftreten ist wichtig, Lifestyle ist gefragt, Freak ist out
> Keine Belästigungen zum falschen Zeitpunkt, Teamsponsoren werden über mich oder den Teamleiter informiert

Sponsoring Deklaration

gemäss Sportreglement muss jeder Ligapilot seine Sponsoren dekklarieren. Ein, in den local Regulations zu definierender Betrag wir davon dem Piloten von seinen Spesen und Prämien abgezogen.

Diese Deklaration geschieht mit dem Sponsoring Declaration Form

back



  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80