Delta League
Acro League
Task 2

Task 2

So, jetzt muss ich doch noch einen Bericht schreiben.... Nachdem es Gestern doch ziemlich viel Wind und deshalb auch turbulent war, sollte es heute praktisch keinen Wind und dafür eine hohe Basis haben. Deshalb entschieden sich die Task Setter auch für einen 112km Task, der zuerst etwas nach Norden, dann nach Südwesten, Norden und anschliessend via einer weiteren Boie im Süden über den See in die End of Speed Section führte.
Beim Start wurde bereits klar, dass der Tag wohl doch nicht so gut war, wie die Meteorologen sagten; war doch die Basis 1000m tiefer und gab es auch eindeutig wieder Westwind. Der wurde vielen Piloten bereits nach der ersten Boje zum Verhängnis, da es da ordentlich über den Hang spülte. Leider musste deshalb Domi schon nach 20km landen, während andere einen uneinholbaren Rückstand einfuhren. Michi Maurer und mir lief es besser und wir mogelten uns raus ins Flachland. Auch hier war der Westwind deutlich zu spüren. Während wir die Kreten einigermassen hoch überfliegen konnten, standen manche Piloten im Wind. Dass das zum beschleunigen animiert, ist eigentlich klar, trotzdem sollte man dabei vorsichtig sein. Ein ENZO unter mir hat es dermassen zerlegt, dass nur noch der Notschirm half (der auch ganze 2sec offen war, bevor der Pilot am Boden stand). Erstaunlicherweise ging es im Flachland wirklich gut und die Thermik war recht zuverlässig. Bis 10km vor der nördlichen Boje hatten Michi und ich die Leadergruppe eingeholt. Dummerweise unterlief mir gerade bei der Wende einen Fehler und ich hatte den Anschluss verpasst. Guten Mutes bin ich zum Berg hin, doch da ging überhaut nichts, während sie hinter mir (wo ich ja vorher durchgeflogen bin) mit 4m/s hochschossen. Michi machte die Sache besser und blieb in der Führungsgruppe. Zurück in den Süden konnte ziemlich schnell geflogen werden, obwohl es wirklich turbulent war. Etwas vor der letzten Wende wurden allerdings die Wolken deutlich mehr, weshalb langsamer geflogen wurde. Leider war Michis Linie zur ESS extrem schlecht und er erreichte sie nicht. Tim hat mich noch überholt, trotzdem war ich mit den Leading Point der beste Schweizer. Gewonnen hat Yassen, der heute den ganzen Task vorne weg geflogen ist. Wirklich cool: Yael war heute 2. Im Goal und führt nun bei den Frauen!

Task
07 September 2016, Michael Sigel

«Task 2 (07 September 2016)
(08 September 2016) Task 3»


Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]

  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80