Delta League
Acro League

Schlussbericht Weltcup Superfinal: Grosserfolg für Schweizer Gleitschirmpiloten

Stefan Wyss gewinnt den Weltcup-Superfinal
Stefan Wyss aus Ringgenberg hat den Superfinal der Gleitschirmpiloten dominiert. Der Routinier hat den prestigeträchtigen Wettkampf deutlich für sich entschieden. Auch bei den Frauen schaffte es eine Schweizerin auf das Podest: Emanuelle Zufferey aus Fully wurde Dritte. Zudem waren die Schweizer das beste Team.

(pd) Eine Medaille war das Ziel, das die besten Schweizer Gleitschirmpiloten am Weltcup-Superfinal in Valle de Bravo (Mexiko) anvisiert haben. Gekommen ist alles viel besser: Stefan Wyss flog während des gesamten Wettkampfes in einer eigenen Liga. Der 39jährige Routinier entschied gleich vier der insgesamt acht Wertungsläufe für sich. Klar, dass ihm diese Dominanz – sein Sieg stand schon vor dem letzten Durchgang fest - schliesslich den Titel «2015 PWCA Weltmeister» einbrachte. Mit diesem Grosserfolg hat sich der Rekord-Schweizermeister (4 Titel) und Vizeweltmeister 2009 einen langersehnten Traum verwirklicht. Einen Traum notabene, den er sich in einem «spannenden, sportlich hochstehenden Wettkampf in einem der besten Fluggebiete der Welt» gleich selber erfüllte. Für seine erdrückende Dominanz hat Wyss eine einfache Erklärung: «Nach einem erfolgreichen Auftakt, bin ich richtig in einen ‘Flow’ hineingekommen. Trotzdem», fügt der überglückliche Sieger an, «stand mir in den entscheidenden Momenten auch das notwendige Quäntchen Glück bei.»
Zum äusserst erfolgreichen Abschneiden der Delegation aus der Schweiz trug aber auch Emanuelle Zufferey aus Fully bei. Die 35jährige Pilotin konnte den ersten Durchgang deutlich für sich entscheiden und sorgte somit für einen positiven Auftakt. Dank soliden weiteren Läufen sicherte sich Zufferey als Dritte den verdienten Platz auf dem Podest. Aber nicht nur die Einzelpiloten haben überzeugt: Das Team aus der Schweiz gewann zudem gemeinsam die Nationenwertung.

Gleitschirm – Weltcup-Superfinal in Valle de Bravo (Mexiko) – Schlussrangliste nach acht gewerteten Läufen:
Männer: 1. Stefan Wyss, Ringgenberg, 5859 Punkte; 2. Julien Wirtz, FRA, 5772; 3. Luca Donini, ITA, 5764; 4. Alexandre Jofresa, FRA, 5741; 5. Xevi Bonet Dalmau, ESP, 5735; 6. Aaron Durogati, ITA, 5709. Ferner die Schweizer: 19. Adrian Hachen, Utzenstorf, 5594; 22. Michael Sigel, Kandersteg, 5578; 34. Stephan Morgenthaler, Ofringen, 5469; 35. Tim Bollinger, Nods, 5463; 38. Michael Küffer, Pieterlen, 5441; 78. Patrick von Känel, Frutigen, 4761; 83. Alfredo Studer, Eggenwil, 4613; 95. Lukas Gantenbein, 4001; 97. Urs Schönauer, Flawil, 3959.
Frauen: 1. Seiko Fukujoka Naville, FRA, 5490; 2. Laurie Genovese, FRA, 5256; 3. Emanuelle Zufferey, Fully, 4324. Ferner: 10. Yael Margelisch, Le Châble, 1804.
Teamwertung: 1. Schweiz, 22890; 2. Frankreich, 22881; 3. Italien, 22807,

25 January 2016, Martin Scheel



Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]

  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80