Delta League
Acro League
\"Frauengeschichten\" von der EM

So, nun endlich auch mal von mir ein paar Zeilen. Elae und ich ueberleben es gerade mal in dieser Maennerdomaene. Aber wir Frauen vom Swiss Team sind ja aus gutem Holz geschnitzt und gehen deshalb auch nicht so schnell unter. Sprueche wie: \"An einer EM koennen 6 Piloten und 2 Frauen teilnehmen\", sind diesmal zu Hause geblieben und die Jungs sind richtig zuvorkommend. Die Stimmung ist seit gestern super gut, was nicht heissen soll, dass sie vorher schlecht war. Unsere beiden Koeche Ron und Lorenz verwoehnen uns vom Feinsten. Maettu, unser Helfer, traegt uns den Food auf den Startplatz nach. Das Brot im Korb wohl verstanden!
Ich bin ja am ersten Task als einzige Frau ins Ziel geflogen. 99.6 km, ist ein geiles Gefuehl so eine EM-Rangliste anzufuehren, auch wenn es nur fuer einen Tag war. \"Zufaelligerweise\" gewann Alex auch gleich und so hatten wir familienintern ein riesen Fest. Der Lauf am Dienstag versprach zuerst noch viel - bis 14 km vor dem Ziel lag ich noch an 2. Stelle hinter Louise. Alle Schluesselstellen passiert - es galt nur noch nach Hause zu fliegen. Aber irgendwie ging mir das zu langsam und ich fing an zu jufle. Bin halt noch zu wenig Profi um in Fuehrung liegend einen kuehlen Kopf zu bewahren. Naja - auf jeden Fall wurde ich an diesem Tag 4. und Gott sei dank langte es in der Gesamtwertung noch fuer den 3. Zwischenrang hinter Louise und Caroline Brille. Danach fing das lange Warten an. PvK bezwang mit dem Bike saemtliche Berggipfel im Umkreis von 30 km in Minimalzeit. Kaespi erholte sich von seiner Verkaeltung, Steve und Volki fuhren uns Meer zum Kiten und Scheeli schnitt den EM-Film fuer das Schweizer Fernsehen.
Gestern war es dann endlich wieder so weit. Ueber den Schweizer Tag hat Peter ja schon berichtet. Louise war wieder vor mir, aber nur ca. 3 km - und ausserdem ist es keine Schande hinter Louise Crandal zu (f)liegen! Die Landingdeadline war auf 17.00 h festgelegt. Martin erinnerte uns 15 Minuten vor 17.00 h nochmals und ein paar Minuten vor Fuenf galt es nur mehr noch so weit auszugleiten wie moeglich. Caroline Brille und ich nahmen die vorletzte Boje gemeinsam. Sie flog direkt ueber das Tal, ich schlich zurueck zum Hang. Es fehlten noch 4 Minuten. Sie stand um 16:59 am Boden und ich konnte ueber ihr weiterfliegen. Geschlagene 700 Meter, immerhin 10 Punkte mehr. An diesem Tag reichte es fuer den 2. Rang. Auf der Gesamtrangliste liegt Louise jetzt ca. mit 60 Punkten vor der Caroline Brille. Ich konnte meinen Rueckstand von 70 auf 60 Punkte auf die 2. reduzieren. Die 4.plazierte Petra liegt bereits beachtliche 400 Punkte hinter mir. Ich hoffe, dass dieses Polster schlussendlich reichen wird. Eliane hatte leider etwas Pech. Aber bestimmt kommt auch ihre Zeit wieder um zu zeigen, was sie eigentlich drauf hat.

17 July 2002, Elisabeth Rauchenberger



Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]
\"Frauengeschichten\" von der EM


  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80